SG SPEDITION GMBH - Ihr Partner für Spedition | Ernst-Homberger-Strasse 5 | CH-8207 Schaffhausen | Email: info@sg-spedition.ch | Telefon Zentrale: +41 52 644 00 60 | Fax Zentrale: +41 52 644 00 70

Längere Güterschiffe wirken Transportengpass entgegen

Längere Güterschiffe auf dem Rhein dank Rheintal-Sperre

Bereits seit einigen Wochen ist die Bahnstrecke zwischen Karlsruhe und Basel aufgrund des Unterbruchs der Rheintalbahn für den Güterverkehr gesperrt. Diese Sperrung hat erhebliche Folgen für den Güterverkehr, da die Waren aktuell nicht wie geplant transportierbar sind. Jetzt hat das Bundesamt für Verkehr, kurz BAV genannt, beschlossen, dass für den Zeitraum der Sperrung längere Transportschiffe auf dem Rhein verkehren dürfen. Von dieser Massnahme des Gütertransportes zwischen Basel und Rheinfelden erhoffen die zuständigen Behörden sich eine erhebliche Entspannung der Lage. Diese war zuletzt durch den fehlenden oder verspäteten Transport vieler Güter angespannt.

Längere Schiffe verkehren zwischen Basel und Rheinfelden

Vor dieser Regelung durften zwischen Basel und Rheinfelden zwar Schiffe verkehren, jedoch nur mit einer Länge von höchstens 110 Metern. Um die durch die Sperrung der Rheintalbahn blockierten Güter nun schneller ans Ziel zu bringen, werden jetzt auch längere Schiffe erlaubt. Diese können nach Rücksprache mit dem BAV, also dem Bundesamt für Verkehr, eingesetzt werden. Die Ausnahmeregelung ist voraussichtlich noch bis Ende Oktober 2017 gültig. Nach entsprechender Rücksprache dürfen daher Schiffe mit einer Länge von 135 Metern passieren. Dies gilt allerdings nur bis zu einem bestimmten Wasserstand des Rheins. Grund für die strengen Auflagen ist die nautisch besonders anspruchsvolle Strecke an der Stadt Basel vorbei. Die längeren Schiffe helfen bei einem vermehrten Transport von Gütern, die zuvor nur unter Schwierigkeiten oder mit zeitlichen Verzögerungen ans Ziel gebracht wurden.

User Login Form