Logistikwissen

  • Startseite
  • News
  • Internationalisierung im E-Commerce: Ein hervorragender Multiplikator

Internationalisierung im E-Commerce: Ein hervorragender Multiplikator

Bewährte Geschäftsmodelle lassen sich gut auf andere Märkte übertragen

urbane Logistik

Wenn es Ihnen gelungen ist, mit Ihrem Online-Shop den hiesigen Markt zu erreichen und Sie mit dem Verkauf von Produkten im Internet gute Erfolge erzielen, dann liegt es eigentlich auf der Hand, über weitere Absatzmärkte nachzudenken. Schliesslich lässt sich Ihr Erfolg auf diese Weise multiplizieren.


Besonders interessant ist in diesem Zusammenhang das Ausland. Je nachdem, für welches Zielland Sie sich entscheiden, können Sie hier auf eine ähnliche Nachfrage stossen, wie in der Schweiz. Die Internationalisierung bildet im E-Commerce daher einen sehr interessanten Multiplikator.

Die Internationalisierung ist zunehmend einfacher geworden

War es in früheren Zeiten sehr kompliziert und schwierig, eine Niederlassung im Ausland zu eröffnen, so ist die Internationalisierung mittlerweile immer einfacher geworden. Das Internet hat unsere Welt in den letzten Jahren stetig kleiner gemacht. Verbraucher sind selbst von Internet-Angeboten von der anderen Seite der Welt immer nur ein paar Mausklicks weit entfernt.
Für den Online-Shop spielt der physische Standort eines Unternehmens keine sonderlich wichtige Rolle, solange man die rechtlichen und steuerrechtlichen Bestimmungen berücksichtigt. Vor diesem Hintergrund kann es nicht verwundern, dass mittlerweile viele erfolgreiche Online-Händler ihre Aktivitäten auf das Ausland ausgedehnt haben und international tätig sind.

Vor der Internationalisierung immer den Markt analysieren

Bevor Sie sich konkret mit der Internationalisierung Ihres Online-Shops beschäftigen, ist es dringend erforderlich, dass Sie die infrage kommenden Zielmärkte sorgfältig analysieren. Die Zielsetzung muss dabei darin bestehen, herauszufinden, wie gross das geschäftliche Potenzial für Ihre Angebote dort jeweils ist.

Für den Anfang sollten Sie sich darauf beschränken, Ihre Aktivitäten auf ein oder maximal zwei Länder auszudehnen. So haben Sie die Möglichkeit, eigene Erfahrungen zu sammeln und minimieren das Risiko schwerer Fehler bei der weiteren Ausdehnung.

Die Anpassung an den Zielmarkt und die Mentalität ist wichtig

Bei der Internationalisierung Ihres Geschäftsmodells kommt es vor allem darauf an, dass Sie Ihren Shop, Ihr Sortiment, Ihre Kundenansprache und auch Ihr Marketing auf das jeweilige Zielland und auf die Mentalität Ihrer neuen Zielgruppe anpassen. Geschieht dies nicht, können Sie nicht mit vergleichbar guten Umsätzen rechnen, wie in der Schweiz.

Hierbei hat es sich bewährt, mit Personen zusammenzuarbeiten, die über Kenntnisse und Erfahrungen in den jeweiligen Zielregionen verfügen. Im Idealfall handelt es sich hierbei um Mitarbeiter, die selbst aus dem Land stammen.

Logistische Prozesse müssen genau geplant werden

Eine bedeutende Rolle bei der Internationalisierung spielt die Logistik. Wenn Sie weiterhin mit einem festen Logistik-Standort in der Schweiz arbeiten wollen, dann muss sichergestellt werden, dass Sie die neuen Zielländer von hier aus zuverlässig, sicher und preiswert beliefern können. Ausserdem müssen hier verbraucherrechtliche, zollrechtliche und steuerrechtliche Bestimmungen berücksichtigt werden.

In diesem Zusammenhang empfiehlt sich die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Partner, der sich im internationalen Versandgeschäft gut auskennt und Sie hier professionell beraten und begleiten kann. Ohne eine solche Unterstützung könnte Ihr Vorhaben leicht an den logistischen Hürden scheitern.

Unser Fazit: Die Logistik entscheidet oft über den Erfolg der Internationalisierung

Sie haben nun verschiedene Facetten der Internationalisierung im E-Commerce kennengelernt und dabei erfahren, dass es viele gute Gründe gibt, die dafürsprechen, den eigenen Web-Shop auch auf andere Länder zu übertragen.

Neben der Anpassung Ihrer Inhalte und Ihrer Marketing-Strategie an die jeweiligen landestypischen Erwartungen und Gegebenheiten müssen Sie dabei vor allem eine Lösung für die Logistik finden. Experimentieren Sie dagegen selbst mit dem internationalen Versand, dann besteht ein hohes Risiko, dass es zu Fehlern und Pannen kommt. Ausserdem fallen hierbei in den meisten Fällen viel zu hohe Kosten an. Besser ist es also, von vornherein auf einen professionellen Partner mit viel Erfahrung zu setzen.

LogCoop
ASTAG
Designed by Webdesign Vision