Logistikwissen

  • Startseite
  • News
  • Gutes Handwerkszeug ist Pflicht: Mit professioneller Lagereinrichtung zum Erfolg

Gutes Handwerkszeug ist Pflicht: Mit professioneller Lagereinrichtung zum Erfolg

Lagerung und Logistik werden immer wichtiger

Fulfillment

In den letzten Jahren haben sich immer grössere Teile des Handels in die Online-Welt verschoben. Nie gab es so viele Internet-Bestellungen wie heute und täglich werden es mehr. Ein Ende dieses langfristigen Trends ist nicht in Sicht. Damit können wir davon ausgehen, dass die Themen Lagerung und Versandlogistik in immer mehr Branchen eine immer wichtigere Rolle spielen werden. Nicht umsonst steigt international die Anzahl an Versandstücken stetig.

Dieser Trend ist natürlich vor allem im E-Commerce von Belang. Es sind ja vor allem die Online-Händler, die mit ihren Angeboten im Internet die Grundlage für das hohe Sendungsaufkommen erzeugen. Hierzu sind in den entsprechenden Unternehmen passende Infrastrukturen erforderlich. Wenn sich ein Händler entscheidet, die Logistik in Eigenregie darzustellen, dann benötigt er ein Lager und die Ressourcen, die erforderlich sind, um es professionell bewirtschaften zu können.

Gemeinsam mit dem Wachstum im E-Commerce hat die Zahl an Internet-Unternehmen, Warenlagern und Logistikkräften stetig zugenommen. Was früher eher als Nischen- oder Randbereich galt, ist damit längst in der Mitte des Wirtschaftslebens angekommen. Dabei stellen wir immer wieder fest, dass sich die meisten Menschen und auch Unternehmer eine ganz falsche Vorstellung von der modernen Versandlogistik machen.

Der Aufwand der professionellen Lagerwirtschaft wird unterschätzt

Wenn Gründer im E-Commerce daran gehen, ihre Unternehmen zu planen und zu konzipieren, dann halten sie sich mit dem Bereich Versandlogistik meist nicht sonderlich lange auf. Sie gehen davon aus, dass es damit getan ist, einen beliebigen Raum mit ihren Produkten zu füllen und diese im Falle einer Bestellung zu verpacken und zu versenden. Diese Vorstellung mag zutreffen, wenn es darum geht, alle paar Tage ein oder zwei Artikel zu verkaufen. Haben wir es aber tatsächlich mit einem florierenden Unternehmen zu tun, dann stellen sich die Anforderungen in Sachen Logistik ganz anders dar.

Das beginnt bereits mit den Grundvoraussetzungen der Lagerräume. Diese müssen nämlich unbedingt vor Kälte, vor Hitze und vor Feuchtigkeit geschützt sein. Mit einer schlichten Halle ist es daher nicht getan. Die klimatischen Bedingungen im Inneren müssen gesteuert werden können, da die eingelagerten Produkte ansonsten Schaden nehmen.

Weiter geht es mit der Einrichtung des Lagers. Natürlich kann man Produkte auf Palette direkt am Boden lagern. Allerdings wird wohl jedem klar, dass sich die nutzbare Lagerfläche vervielfachen lässt, wenn man stattdessen auf geeignete Regale setzt. Diese wiederum bedingen allerdings ein Mindestmass an Maschinen und Geräten, um Produkte ein- und auslagern zu können.

Sie erkennen bereits, worauf wir hinauswollen: Hinter den Begriffen Lagerung und Versandlogistik im heutigen E-Commerce verbirgt sich weit mehr, als nur ein paar Pakete zu packen und einen Versanddienstleister mit dem Transport zu beauftragen.

Gute Arbeitsergebnisse bedingen eine optimale Ausstattung

Neben dem Raumklima und der Lagereinrichtung spielt auch die Ausstattung der Räumlichkeiten eine wichtige Rolle. Hier müssen zum einen die Voraussetzungen erfüllt sein, dass Sendungen zuverlässig und schnell zusammengestellt werden können. Damit nicht genug: Wir benötigen Arbeitsplätze zum Kommissionieren und zum Packen und müssen diese jeweils mit passenden Möbeln, Werkzeugen und Hilfsmitteln ausstatten, damit professionell gearbeitet werden kann.

Ein weiterer Punkt ist das benötigte Verpackungsmaterial. Für jedes Produkt und für jede Kombination von Artikeln sind passende Verpackungen erforderlich. Darüber hinaus werden Füllmaterialien, Klebebänder, Versandtaschen und ähnliche Dinge benötigt. Denken Sie in diesem Zusammenhang aber auch an die Einrichtung von Sozialräumen für Ihre Mitarbeiter, an Arbeitskleidung und an viele weitere Kleinigkeiten, die unbedingt benötigt werden, wenn Sie professionell arbeiten wollen.

Bedenken Sie, dass es sich hierbei nicht um eine luxuriöse Ausstattung handelt, sondern exakt um den Standard, der nötig ist, damit Ihre Mitarbeiter optimale Leistungen erbringen können. Und dies wiederum ist eine Grundvoraussetzung für zufriedene Kunden und geschäftlichen Erfolg.

Unser Fazit: Outsourcing lohnt sich auch wirtschaftlich

Wenn es um die Logistik geht, dann entscheiden sich viele Unternehmer aus dem Bereich E-Commerce dafür, diesen Aufgabenbereich an einen externen Dienstleister auszulagern. Es gibt eine ganze Reihe von Gründen, die dafürsprechen, auf dieses Outsourcing-Modell zu setzen.

Hierzu zählen unter anderem die Leistungsfähigkeit eines professionellen Logistik-Unternehmens, die gute Skalierbarkeit bei wachsenden Sortimenten und steigendem Geschäftsvolumen oder der Wegfall von Personalrisiken und anderen Unwägbarkeiten.

Wer nun davon ausgeht, dass Logistik-Outsourcing einen guten Teil des Gewinns aufbraucht und dass es sich dabei um eine besonders kostspielige Angelegenheit handelt, der wählt wahrscheinlich den verkehrten Rechenweg. Berücksichtigt man tatsächlich alle anfallenden Kosten und den gesamten Aufwand, mit dem die Abwicklung der Versandlogistik im eigenen Unternehmen verbunden ist, dann stellt man schnell fest, dass eine Auslagerung in vielen Fällen deutlich preiswerter ist.

Führen Sie ruhig einmal ein ausführliches Gespräch mit einem zuverlässigen und professionellen Logistik-Partner und lassen Sie sich die Vorzüge und die Kosten erläutern.

LogCoop
ASTAG
Designed by Webdesign Vision