Logistikwissen

Der eigene Web-Shop als interessante Option

Berufliche Selbständigkeit als Lebenskonzept

Plattform

Abhängige Beschäftigung oder berufliche Selbständigkeit? Beide Konzepte sind mit individuellen Vor- und Nachteilen verbunden. Für Unternehmer gilt vor allem, dass Sie das Risiko tragen, unter Umständen zu scheitern. Im Gegenzug kommen sie aber auch in den Genuss von entscheidenden Vorzügen. Der Selbständige arbeitet selbstbestimmt und frei. Er teilt sich seine Arbeit selbst ein, wählt die Mitarbeiter eigenständig aus und bestimmt den Kurs seines Unternehmens.

Wenn sich beruflich Selbständige mit ihrem Aufgabenbereich langweilen, dann können sie diesen immer wieder kreativ verändern. All diese Möglichkeiten sind nicht von der Zustimmung eines Vorgesetzten abhängig. Und nicht zuletzt ist das Einkommen der Selbständigen oft höher als der Verdienst der Angestellten.

Eine feste Beschäftigung bei einem gesunden Unternehmen mit einem regelmässigen Gehalt und einer umfassenden sozialen Absicherung bietet dagegen vor allem Sicherheit. Für viele Menschen, die mit dem Gedanken spielen, ein eigenes Unternehmen zu gründen, führt der befürchtete Verlust an Sicherheit dazu, dass sie sich letztlich nicht zur Selbständigkeit durchringen können.

Der E-Commerce als optimale Branche für Einsteiger

Neben Überlegungen in Bezug auf die Sicherheit einer beruflichen Selbständigkeit muss natürlich auch ein passender Bereich gefunden werden, in dem gegründet wird. Hier werden viele angehende Unternehmer auf den E-Commerce aufmerksam. Diese Branche bietet eine ganze Reihe an Vorteilen, die wir uns einmal näher anschauen wollen:

  • Geringer Kapitalbedarf
  • Niedrige Einstiegshürden
  • Gute Wachstumschancen
  • Vollständige Infrastruktur
  • Zeitliche Flexibilität
  • Vergleichsweise geringe Risiken

Wer einen eigenen Online-Shop starten will, der braucht nicht sonderlich viel Startkapital dafür. Man kann hier mit einem überschaubaren Sortiment beginnen, so dass nicht sonderlich viel Geld für den Einkauf aufgebracht werden muss. Für den Anfang reicht ausserdem meist ein bereits vorhandener PC aus. Zusätzlich kann man das Business, zumindest zu Beginn, meist ohne Mitarbeiter und von zuhause aus führen.

Auch die Einstiegshürden sind hier sehr gering. Es ist keine sonderliche berufliche Qualifikation erforderlich. Alle wichtigen Informationen über den E-Commerce stehen darüber hinaus frei im Internet zur Verfügung.

Dabei bietet der E-Commerce nach wie vor ausgezeichnete Wachstumschancen. Auch wenn der extreme Boom der ersten Jahre sich allmählich rückläufig entwickelt hat, so befinden sich die Geschäftszahlen der Branche immer noch auf einem hohen und stabilen Niveau.

Einsteigern im Bereich Online-Handel stehen alle erforderlichen Infrastrukturen weit offen. Das beginnt bei geeigneter Shop-Software, die oft kostenlos genutzt werden kann, geht über Marketing-Tools, die sich mit ein wenig Erfahrung selbst administrieren lassen und reicht hin bis zu Plattformen, über die man Kontakte mit Herstellern und Grosshändlern für den Einkauf interessanter Produkte herstellt.

Auch die zeitliche Flexibilität von Shop-Betreibern spricht für sich. Bei den meisten Aufgaben kann der Unternehmer recht frei wählen, wann genau er sie erledigen möchte. Das ermöglicht zum Beispiel einen Einstieg in den E-Commerce auf nebenberuflicher Basis. Der ursprüngliche Job mit Gehalt und sozialer Sicherheit wird beibehalten. Um das eigene Geschäft kümmert man sich am Abend, am Wochenende und in den Ferien.

Alles in allem kann man sagen, dass die Risiken für Gründer und Unternehmer im E-Commerce vergleichsweise gering ausfallen. Die Startausgaben sind niedrig, die laufenden Kosten halten sich im Rahmen und wenn der Web-Shop scheitert, kann man ihn meist recht unbeschadet schliessen und zurück in die Arbeit als Angestellter wechseln.

Unser Fazit: Eine gute Geschäftsidee und eine gründliche Planung

Ein wichtiger Erfolgsfaktor bei Gründungen im E-Commerce ist die Geschäftsidee. Die Entscheidung für den eigenen Web-Shop ist noch kein eigenständiges geschäftliches Konzept. Hierzu müssen Sie mindestens definieren, welche Art von Produkten Sie verkaufen wollen, an welche Zielgruppe sich Ihre Angebote richten und aus welchem Grund Ihre Zielkundschaft genau bei Ihnen einkaufen soll.

Neben der Beantwortung dieser drei Fragen ist es für Ihren Erfolg entscheidend, wie gründlich Sie den Start Ihrer Selbständigkeit planen. Erarbeiten Sie einen belastbaren Businessplan, erstellen Sie einen verbindlichen Zeitplan und sprechen Sie rechtzeitig mit Beratern und externen Dienstleistern. Hier empfehlen wir Ihnen vor allem den frühzeitigen Dialog mit einem Logistik-Partner, der Ihnen aufzeigen kann, welche Möglichkeiten Sie haben, wenn Sie die Lagerung und den Versand Ihrer Produkte an ein externes Unternehmen auslagern.

LogCoop
ASTAG
Designed by Webdesign Vision