Logistikwissen

  • Startseite
  • News
  • Der Newsletter als Erfolgsinstrument für Ihren Web-Shop

Der Newsletter als Erfolgsinstrument für Ihren Web-Shop

Online-Marketing wird immer vielseitiger

Newsletter
Um als Online-Händler erfolgreich zu sein, genügt es nicht, einen Shop zu eröffnen und auf Kundschaft zu warten. Was im stationären Handel seit Generationen funktionierte und immer noch funktioniert, ist im E-Commerce chancenlos. Wenn Sie einen lokalen Laden betreiben, dann werden Sie immer einen gewissen Anteil an Laufkundschaft verzeichnen können. Im Internet dagegen müssen Sie potenzielle Kunden erst einmal auf sich aufmerksam machen. Angesichts der unzähligen Shops im Internet ist es ohne entsprechende Massnahmen sehr unwahrscheinlich, dass überhaupt ein Kunde zu Ihnen findet.

Massnahmen, die dem Zweck dienen, Ihre Angebote zu bewerben, Kunden auf sich aufmerksam zu machen und den Umsatz im Web-Shop anzukurbeln, fallen unter den Begriff Online-Marketing. Damit sind alle Methoden gemeint, die dem Zweck dienen, dass Ihr Shop von Besuchern gefunden wird, die dort nach Möglichkeit Einkäufe tätigen.

Online-Marketing ist heute extrem vielschichtig. Es gibt zahlreiche Instrumente und Methoden, mit denen Sie versuchen können, Ihre unternehmerischen Ziele zu erreichen. Dies ist allerdings mit zwei Problemen verbunden: Viele Marketing-Aktivitäten sind mit hohen Ausgaben verbunden, während andere wiederum ausgeprägte Kenntnisse und Fähigkeiten voraussetzen. Gerade für frisch gebackene Online-Händler ist der Einstieg in einen positiven Geschäftsverlauf dadurch oft nicht ganz einfach. Es gibt allerdings eine Lösung, die wir Ihnen im Folgenden gerne vorstellen wollen.

Der Newsletter bildet nach wie vor eine wichtige Grundlage im E-Commerce

Die Rede ist dabei vom klassischen Newsletter. Hierbei handelt es sich um eine Mail-Nachricht an bestehende oder potenzielle Kunden, mit der Sie auf bestimmte Angebote, Aktionen oder Produkt-Highlights aufmerksam machen. Der Newsletter ist ein Marketing-Instrument der ersten Stunde. Fast von Beginn des Online-Handels an, wurde dieses Instrument eingesetzt.

Man könnte meinen, dass der Newsletter mittlerweile ein wenig in die Jahre gekommen und damit nicht mehr wirklich aktuell ist. Hierbei handelt es sich aber um eine falsche Einschätzung. Dieses Marketing-Instrument hat in alle den Jahren nichts an Wirkung verloren und bietet Online-Händlern grosse Vorteile.

Entscheidend ist dabei, dass Newsletter auf der einen Seite eine unmittelbare Wirkung erzielen können. Sobald Sie eine entsprechende Mail verschickt haben, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass ein gewisser Anteil der Empfänger Ihren Shop besuchen und dort etwas kaufen wird. Andere Marketing-Massnahmen brauchen dagegen oft eine sehr lange Zeit, bis sie wirken. Auf der anderen Seite ist der Newsletter nicht mit hohen Kosten verbunden und fordert Ihnen auch keine sonderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten ab. Wir haben es also mit einer Möglichkeit zu tun, die es uns erlaubt, auf sehr schnelle, einfache, wirkungsvolle und günstige Weise dafür zu sorgen, dass unser Shop höhere Umsätze erzielt.

Tipps und Tricks für optimalen Newsletter-Erfolg

Auch wenn es sich beim Newsletter um ein vergleichsweise einfaches Werkzeug für Online-Händler handelt, so gibt es auch hier einige Dinge, die schief gehen können. Im Folgenden stellen wir Ihnen daher erprobte Tipps und Tricks vor, mit denen Sie Ihrem Newsletter von Anfang an zu Erfolg verhelfen.

Tipp 1: Kein Newsletter ohne Anmeldung Auch wenn die Versuchung manchmal gross ist, sollten Sie Ihren Newsletter unter keinen Umständen an Menschen versenden, die sich dafür nicht ausdrücklich bei Ihnen angemeldet haben. Das erzeugt nicht nur einen schlechten Eindruck, sondern ist zusätzlich auch streng verboten.
Tipp 2: Anreize für das Abo schaffen Stattdessen sollten Sie versuchen, Ihren Besuchern überzeugende Anreize dafür zu bieten, Ihren Newsletter zu abonnieren. Das funktioniert zum Beispiel ganz hervorragend mit einem grosszügigen Gutschein, der bei der nächsten Bestellung eingelöst werden kann. Tipp 3: Es kommt auf die Frequenz an

Die Frage, wie häufig Sie einen Newsletter versenden sollten, ist nicht ganz einfach zu beantworten. Wählen Sie hier ein zu grosses Intervall, dann geraten Sie in Vergessenheit. Versenden Sie den Newsletter zu häufig, dann fühlen sich die Empfänger gestört und melden sich vom Abonnement ab. Versuchen Sie hier, einen guten Mittelweg zu gehen und versenden Sie den Newsletter rund vier Mal pro Jahr.

Tipp 4: Individualität ist Trumpf

Die beste Wirkung erzielen Sie mit dem Newsletter, wenn sein Inhalt individuell auf den einzelnen Empfänger zugeschnitten ist. Im Idealfall sprechen Sie ihn dabei nicht nur mit seinem Namen an, sondern unterbreiten ihm Angebote, die vor dem Hintergrund des bisherigen Surfverhaltens in Ihrem Shop eine gute Wahrscheinlichkeit bilden, seine Interessen zu treffen.


Tipp 5: Den Ausstieg aus dem Newsletter leicht machen

Natürlich wünschen Sie sich, dass die Empfänger Ihres Newsletters das Abonnement möglichst lange aufrecht erhalten. Dennoch sollten Sie den Nutzern aber auch den Ausstieg aus dem Newsletter nicht schwer machen. Bieten Sie hierzu einen Link in jeder Mail an. Damit zeigen Sie deutlich, dass Wert auf Kundenfreundlichkeit legen und erhöhen die Chancen, dass sich der Kunde später wieder einmal bei Ihnen anmeldet.

Unser Fazit: Der Newsletter ist preiswert und effektiv

Wer als Online-Händler darauf verzichtet, per Newsletter seine Umsätze zu erhöhen, verzichtet freiwillig auf Umsatz. Sie sollten dieses einfache und unkomplizierte Marketing-Instrument in jedem Fall nutzen und Ihre eigenen Erfahrungen damit machen, was diese Form der Werbung für Ihr Business bringt.

Denken Sie daran, dass wir es hier mit einer besonders preiswerten Methode zu tun haben, die gleichzeitig sehr effektiv wirkt. Sie haben daher nichts zu verlieren, wenn Sie auf den Newsletter setzen.